Nordenham August 2016

Veröffentlicht 06.09.2017

Bild könnte enthalten: im Freien

Nordenham August 2016

Drei Tage an der Unterweser.

Am 12.08.2016 paddeln wir bei einer Windvorhersage von bis zu 5 Bft. mit 11 Booten von Nordenham mit dem ablaufenden Wasser in Richtung Bremerhaven. Nach kurzer Einfahrt in die Geeste mit einer kurzen Pause beim KV Unterweser paddeln wir weiter auf der Weser entlang des Containerterminals in Richtung Nordsee. Anschließend biegen wir links in den Suezpriel ein, wo wir uns auf dem Watt trockenfallen lassen. Nach einer ausgedehnten Pause paddeln wir mit der auflaufenden Tide über das Watt zurück ans Fahrwasser und mit der Tide aber gegen den Wind zurück zum WSV Nordenham. Am Ende sind es 48 recht anstrengende Kilometer, bei denen wir die Sonne nur selten gesehen haben.

Die Wettervorhersage für den 13. August 2016 sieht schlecht aus; ein Tiefausläufer wird durchziehen und soll Regen und Wind bis 6 Bft. bringen. Ein Teil der Mannschaft macht da lieber auf "Kultur" - Bremerhaven hat da einiges zu bieten. Mit nur noch acht Booten machen wir uns dann um die Mittagszeit auf den Weg, um unsere Schietwettertauglichkeit zu testen. Diesmal aber nur bis Bremerhaven, dann die Geeste bis zum Sperrwerk und retour. Zwischendurch dann auch mal 'ne Übungseinheit: stromauf gegen Wind und Tide. Alles hat gut geklappt und wir sind ohne Zwischenfälle wieder zum WSV Nordenham zurückgekehrt.

14. August 2016. Heute geht's wieder nach Hause, aber nicht ohne vorher eine kleine Runde gepaddelt zu sein. Die Wettervorhersage sieht gut aus und so sind wir um im 9:30 Uhr mit 12 Booten auf dem Wasser, um vom WSV Nordenham mit der Tide weseraufwärts zu paddeln. Hinter dem stillgelegten Atomkraftwerk Unterweser biegen wir rechts in den Altarm ab und umrunden die Strohauser Plate. Zur Halbzeit legen wir eine Pause am Sandstrand ein und dann geht es wieder mit der Tide zurück zum WSV Nordenham.